Viele Gleitschirmflieger haben eine recht heikle Einstellung zum Motorschirmfliegen. Die letzten Jahre sagten auch wir: "Das hat mit Gleitschirmfliegen nicht viel zu tun, vergiss das Ganze." Nachdem wir die Sache einmal selbst ausprobiert haben, hat sich unsere Einstellung dazu etwas geändert. Es ist ganz sicher etwas anderes, was den Reiz am Motorfliegen ausmacht. Es ist ein dreidimensionaler Spaziergang durch die Lüfte, so wie vielleicht "Motorradfahren in 3D".

Herrenchiemsee


Du fliegst meist nicht Hunderte von Metern hoch und machst selten riesige Streckenflüge sondern  Sightseeing- Flüge in geringer Höhe. Du siehst die Landschaft unter dir mit ganz anderen Augen und sammelst Eindrücke welche du, beim motorlosen Gleitschirmfliegen noch nie so erlebt hast. Als etwas Anderes muss man es auch sehen und nicht als vermurkstes Gleitschirmfliegen. Es wird sicherlich nicht das motorlose Fliegen ersetzen, aber ganz gewiss ergänzen.

Die heutigen Antriebssysteme sind ausgereifte Produkte, welche man Platz sparend in jedem Auto transportieren kann. Ein Rucksackmotor ist die einfache, leichte und preisgünstige Variante. Mit einem Trike ist der Start und die Landung auf Rädern möglich. Es gibt einige zugelassene Motorschirme, die auch ein erstklassiges Verhalten beim motorlosen Fliegen aufweisen, womit ein Zweitschirm entfällt.

Um dir das Motorfliegen etwas näher zu bringen, haben wir verschiedene Motor- Camps in unser Programm aufgenommen, siehe
Motorausbildung DeutschlandMotorausbildung Ungarn & Gleitschirmreisen.


 

  

1.jpg